ZURÜCK ZU DEN AUTOREN
Hans-Jürgen von Bose
Foto: privat
Hans-Jürgen von Bose                                                                                                          

Hans-Jürgen von Bose, geboren 1953 in München, studierte an der Musikhochschule in Frankfurt Komposition bei Hans-Ulrich Engelmann und Klavier bei Klaus Billing. Von Bose gehört in den 70er und 80er Jahren neben Wolfgang Rihm, Wolfgang von Schweinitz, Detlev Müller-Siemens u.a. zu einer jungen Komponisten-Generation, die ästhetisch und klanglich mit der Musik der Nachkriegs-Avantgarde bricht und der sinnlich-individuellen Erfahrung wieder mehr Raum gibt. Der für diese neue Musiksprache oft verwendete Begriff der "Neuen Einfachheit" führt jedoch in die Irre: viele von Hans-Jürgen von Boses Werken, besonders im Bereich der Kammermusik, stellen an die Interpreten technisch und musikalisch höchste Anforderungen, jedoch immer im Dienst einer expressiven Sinnlichkeit und dramatischen Spannung. Die Leidenschaftlichkeit und Dramatik dieser Musik sind sicher auch ein Grund dafür, das in von Boses Schaffen von Anfang an auch das Komponiern für die Bühne eine zentrale Rolle spielte. Mit Opern wie "Blutbund" (1974), "Die Leiden des jungen Werthers" (1988), "63:Dream Palace" (1990), "Schlachthof V" (1995) und "Verkehr mit Gespenstern" (2012) und mit Ballettmusiken wie "Die Nacht aus Blei" (1981) und "Werther-Szenen" (1988) gehört Hans-Jürgen von Bose ganz sicher zu den interessantesten und vielseitigsten Bühnenkomponisten der Gegenwart.

Hans-Jürgen von Boses Musik ist vielfach ausgezeichnet worden. So erhielt er unter anderem den Deutschen Kritikerpreis (1981) und den Förderpreis der Ernst-von-Siemens-Musikstiftung (1994),außerdem war er u.a. Stipendiat der Mozart-Stiftung und der Studienstiftung des Deutschen Volkes, sowie 1980 und 1985 der Akademie "Villa Massimo" in Rom. Seit 1992 ist Hans-Jürgen von Bose Professor für Komposition an der Hochschule für Musik und Theater in München. Seine Arbeit als Pädagoge wurde 1998 mit dem Preis der Christoph-und-Stephan-Kaske-Stiftung gewürdigt. Hans-Jürgen von Bose lebt in Zorneding bei München.


HOMEPAGE VON  HANS-JÜRGEN VON BOSE

Werke im Musikverlag V. Nickel:
 

Kammermusik

Maschine, Lied, Threnodie
für Violoncello und Klavier
ISMN 979-0-700344-83-2 / MVN 36
(Part.)
 
(erscheint in kürze)

MEHR ÜBER DAS STÜCK  NACHLESEN

clockboxx

ZURÜCK ZU DEN AUTOREN

HOME