ZURÜCK ZU DEN AUTOREN
Fredrik Schwenk
Foto: privat
Fredrik Schwenk
 
Fredrik Schwenk, 1960 in München geboren, studierte Kunstgeschichte und Theaterwissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität, sowie Komposition bei Wilhelm Killmayer an der Hochschule für Musik und Theater in München. Zu den Interpreten seiner Musik zählen viele international renommierte Künstler und Ensembles, wie Niklas Schmidt, Georg Glasl oder German Brass, und sein umfangreiches Schaffen für das Musiktheater (mit Werken wie "Il conte dimmezzato", "Pan in Oslo" oder "GehenGehenGehen") findet mit Aufführungen an vielen Theatern des deutschsprachigen Raums bis hin zur Münchener Biennale große Beachtung. Ebenso seine Kompositionen für Orchester, wie "Pro*Epimetheus" oder "SturmStoffTräume".
Fredrik Schwenks Arbeit wurde mit vielen internationalen Preisen ausgezeichnet, darunter den Carl-Orff-Preis für zeitgenössisches Musiktheater (München 1995) und den Reinl-Preis für "Kakerlakenritual" (Wien 1998).
Fredrik Schwenk war Stipendiat an der Cité Internationale des Arts in Paris (1989) und der Fondation Hindemith (Blonay CH 1990). 1992 erhielt er das Kulturförderstipendium der Stadt München.

Von 1991 bis 1993 leitete er den Opernworkshop, später auch den Hörspielworkshop des Internationalen Jugendfestspieltreffens in Bayreuth, und war von 1992 bis 1999 Vorstandsmitglied des aDevantgarde e.V.
Als Hochschullehrer führte ihn sein Weg über Stationen in München und an der Hochschule Nürnberg-Augsburg  an die Hochschule für Musik und Theater der Freien und Hansestadt Hamburg, wo er seit 2000 als Professor für Musiktheorie und Komposition unterrichtet (Studiendekan von 2004 bis 2010) und zusammen mit
Peter Michael Hamel das durch die Zeitstiftung in Hamburg geförderte Studio 21 leitete. Seit 2007 ist er Mitglied des Lehrkörpers der Andreas-Franke-Akademie für Jungstudierende und seit 2009 künstlerischer Leiter der durch das Europäische Netzwerk "Ulysses" geförderten Akademie Opus XXI für zeitgenössische Musik. Als Mitinitiator leitet er den durch die EU geförderten internationalen Copeco-Masterstudiengang für zeitgenössische Musik zwischen den Hochschulen Tallinn, Stockholm, Lyon und Hamburg. Von 2008 bis 2012 war er Mitglied des künstlerischen Beirats von KLANG, einer Initiative der Kulturstiftung des Bundes zur Förderung der zeitgenössischen Musik in Deutschland. Seit 2011 leitet er das LZO Baden-Württemberg. Fredrik Schwenk lebt und arbeitet in Hamburg.

HOMEPAGE VON FREDRIK SCHWENK

Werke im Musikverlag V. Nickel:

ZWEITES TRIO und ABGESANG
für Violine, Violoncello und Klavier
ISMN 979-0-700344-08-5 / MVN 60 (Part.)
34,- EUR
 
(München, 2015)

MEHR ÜBER DAS STÜCK  NACHLESEN

ABGESANG
für Violoncello solo
ISMN 979-0-700344-10-8 / MVN 62
21,- EUR
 
(München, 2015)

MEHR ÜBER DAS STÜCK  NACHLESEN

NEUE KINDERSZENEN
für Klavier solo
ISMN 979-0-700344-33-7 / MVN 85
 
(erscheint in Kürze)

MEHR ÜBER DAS STÜCK  NACHLESEN

clockboxx

ZURÜCK ZU DEN AUTOREN

HOME