ZURÜCK ZU DEN AUTOREN
Hong Jun Seo
Foto: privat
Hong Jun Seo
 
ENGLISH VERSION

Hong Jun Seo wurde 1978 in Chon Chun City (Südkorea) geboren. Als er vier Jahre alt war erhielt er seinen ersten Klavierunterricht von seiner Mutter und Flötenunterricht bei Prof. Ki-Sae Han. Sein Kompositionsstudium begann er 1998 an der Universität Dae-Jin bei Kwang-Woo Chun (Komposition) und Prof. Dr. Ho Sung Cha und Dr. In-Sun Shin (Musiktheorie). Als Orchesterleiter studierte er zur gleichen Zeit bei seinem Vater. Nach seinem Bachelor of Music an der Dae-Jin Universität setzte er seine Studien an der Indiana University (USA) bei Prof. Dr. David Dzubay (Komposition) und in Deutschland an der Toni-Völker Hochschule für Musik in Darmstadt (Komposition) und der Musikakademie Kassel (Orchesterleitung) bei Prof. Hans-Dieter Uhlenbruck fort. Er besuchte mehrere Meisterkurse in Dirigieren, so bei Günter Herwig im Jahr 2007 und Michael Dittrich im Jahr 2010. Im selben Jahr setzte er seine Studien an der Staatlichen Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Mannheim bei Prof. Dr. Sidney Corbett (Komposition) fort.

Neben seinen Erfolgen als Flötist und Lehrer war er Assistenzdirigent des "National Youth Orchestra Kangwon" im Jahr 2002 und leitete die Uraufführung seiner "Messe" mit dem "Dae-jin Konzertchor" im Jahr 2002. Im Jahr 2006 präsentierte er seine Komposition "Ko-Gung" für Flöte und zwei Schlagzeuger bei den "Sommerferienkursen für Neue Musik" ​​in Darmstadt. Im Jahr 2014 begann er seine Arbeit als Musikdirektor des "Yoencheon Art Center", als Direktor des "Yes-Orchestra" und als Professor für Komposition an der Dae-jin University.

Hong Jun Seo war Preisträger bei zahlreichen Wettbewerben und Musikfestivals, wie dem Kompositionspreis "Königin Sofia" in Spanien (2012), als Finalist beim internationalen Musikwettbewerb "Königin Elisabeth" in Belgien (2011), dem "Deutschen Musikwettbewerb" (2008), dem "Jeunesses international Music Competition" in Rumänien (2008) oder dem "Viotti Musikwettbewerb" (2006). Er besuchte auch die "Sommerferienkurse für Neue Musik" ​in Darmstadt (2005, 2006), die "Ensemble Moderne Akademie" (2012) und war zu Gast bei den "Klangspuren" in Österreich. Seit 2011 leitet er das Ensemble für zeitgenössische Musik "NID" (Neue Musik in Darmstadt) und seit 2013 das Ensemble "Yoel" in Mannheim.

HOMEPAGE VON HONG JUN SEO

Werke im Musikverlag V. Nickel:

LOTUS
für zwei Violoncelli



Hung Jun Seo: LOTUS für zwei Violoncelli (Adrian Janke und Marik Janke, Violoncello)

veröffentlicht in


CELLOBUCH FÜR JULIUS BERGER
Neue Kammermusik für Violoncello
Herausgegeben von Markus Schmitt und dem
Leopold-Mozart-Zentrum der Universität Augsburg

ISMN 979-0-700344-88-7 / MVN 45
29,- EUR


(München, 2014)

MEHR ÜBER DAS CELLOBUCH  NACHLESEN

clockboxx

ZURÜCK ZU DEN AUTOREN

HOME