HOME

Volker Blumenthaler: GRADATIONS

Der Begriff „Gradation“ meint in der Fotografie die Abstufung der sog. Tonwerte. Im Übertrag auf ein Instrument bedeutet das, im Rahmen eines Klanges verschiedene Schattierungen auszuloten.

Die kleine Trommel - ein runder Rahmen (der Korpus), über den oben und unten ein Fell gespannt ist - verfügt noch über Schnarrsaiten aus Metallspiralen, die auf dem untere Resonanzfell leicht aufliegen, die sogenannte „snare“. Sie verleiht, wenn sie straff gespannt ist, der „Marschtrommel“ ihre im wahrsten Sinne durchschlagende Wirkung.
In meinem Stück setzte ich jeweils eine Trommel mit und ohne „snare“ ein. Außerdem werden alle Komponenten des Instruments wie Fell, Metallrahmen, Zargen und der Mechanismus der snare-Aufhebung als Klangquelle eingesetzt, die mit unterschiedlichen Schlägeln, Besen, Hand und Fingern zum Klingen gebracht werden. Auch die locker gespannte „snare“ selbst wird aktiv zum Klanggeber.

Volker Blumenthaler, 2017

Volker Blumenthaler: GRADATIONS

für zwei Kleine Trommeln (ein Spieler)
ISMN 979-0-700344-35-1 / MVN 87 (Part.)

(München, 2017)

Vorschau 1 (Titel)  Vorschau 2

  
Radoslaw Szarek bei der Uraufführung von
"Gradations" im Neuen Museum Nürnberg.
(Foto: V. Nickel)

clockboxx

zurück zu den Autoren

Warenkorb anzeigen